• 3 in 1 Schritt - einfache Segmentierung, Berechnung von Parametern und Erstellen eines Knochenmodells
  • Definition von Knochensegmenten am Becken
  • Drehen / Verschieben von Knochensegmenten
  • Bewegungssimulation (ROM) mit neuer Acetabulären Abdeckung
  • Berechnung nützlicher 3D-Parameter und -Messungen
  • Optimal für junge Patienten
Mit ZedOsteotomy 3D lassen sich Beckensegmente selektieren, die dann mit speziellen Algorithmen rotiert und verschoben werden können, sodass der Hüftkopf wieder überdacht wird. Diese Planungsmethode ist ideal für junge Patienten, die noch kein künstliches Gelenk benötigen.

Der 3 in 1 Algorithmus: Fundamental und federführend vereinigt ZedOsteotomy 3D drei wichtige Attribute: Die Segmentierung von Becken und beiden Femoras, die Parametrisierung der Knochen sowie eine Vielzahl an Messungen, wie z. B. acetabuläres Offset und femorales Offset. Mit äußerst komplexen Algorithmen kann beispielsweise eine Analyse der acetabulären Abdeckung oder Femurkopfabdeckung gemacht werden.

Mit einer visuellen Kugel wird die Resektionsebene bestimmt und mit den Konfigurationstasten kann der selektierte Ausschnitt in alle Richtungen verschoben und rotiert werden. Das Femur kann mit der neuen Acetabulum Position repuniert und eine Bewegungssimulation (ROM) durchgeführt werden, dabei sind alle relevanten Messungen berücksichtigt.