Einer der großen Fragestellungen an die Industrie ist es, wie kann der operierende Orthopäde die geplanten Messwerte der digitalen präoperativen Planung auf den Patienten exakt übertragen? Wir bieten den Ärzten einige Hilfestellungen für die intraoperative Umsetzung.

Alle Module von ZedView 3D arbeiten mit einem speziellen Koordinaten Verfahren, somit ist es möglich die tatsächlichen Messwerte der Patientenanatomie und Prothesengrößen zu exportieren und in universelle Navigationssysteme zu übertragen. In einem speziellen Menü in der ZedView Software kann der operierende Arzt ganz einfach das Koordinatensystem des jeweiligen Navigationsherstellers auswählen. Mehr dazu …

Geeignet für eine optimale Fixierung des Beckens, speziell für den lateralen Zugang. Der APP LP eignet sich zusätzlich für den minimalinvasiven intraoperativen Eingriff. Mit dem zugehörigen iFlexG lassen sich schnell und einfach die Planungsparameter der radiografischen Inklination und Anteversion einstellen und intraoperativ umsetzten. Es handelt sich bei dem APP Lateral Positionierer mit iFlexG um ein nicht invasives Instrument. Mehr dazu …

In Kombination mit der ZedKnee JIGEN™ 3D Software  schließt sich mit JIGEN™ die Prozesskette. Getreu nach dem Motto „Planen und Umsetzen“ wurde dieses intraoperative und invasive Instrument für eine intrameduläre Ausrichtung für primäre Kniearthroplastiken entwickelt. Mehr dazu …